Klobig ist out

Der Fahrradmarkt boomt: Gut fünf Millionen Neu-Räder wurden 2020 verkauft. 38,7 Prozent davon hatten einen Elektromotor. Und der kommt häufig von Bosch. Der klobige Antrieb dominiert die Optik. In Verbindung mit Batterien, deren Energieinhalt 500 und mehr Wattstunden (Wh) beträgt, lassen sich zwar lange Strecken komfortabel bewältigen. Aber im Gegenzug leiden diese Cruiser an Übergewicht: 25 Kilogramm (kg) und mehr sind üblich. Das ist kein Problem, weil es immer mehr leichte Pedelecs als Alternative gibt. Sie haben andere Antriebe und geben den Entwicklern mehr Spielraum bei der Gestaltung.

Eins dieser Exemplare ist das Mokumono Delta C. Das Pedelec kann und will die niederländische Herkunft nicht leugnen: Die Lenker-Enden verlaufen in sanftem Schwung nach hinten. Die Sitzposition auf dem breiten Sattel, einem Brooks Cambium C67, ist aufrecht. Und die üppigen Reifen sowie die Karbongabel verbessern den Abrollkomfort auch ohne aktive Federung. Das Besondere aber ist der in den Niederlanden aus zwei Aluminiumteilen zusammengefügte Rahmen.

Der vollständige Text ist bei ZEIT ONLINE hinter der Paywall zu finden.

Bildquelle: Christoph M. Schwarzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen