Der Anfang vom Ende des Ladeelends

Bis 2020 werden 5.000 DC-Saeulen aufgebaut

Es ist, als hätte jemand einen roten Knopf gedrückt. Einen Buzzer, der mit einem plärrenden Ton das Signal gibt: Jetzt geht es los. Nachdem Tank & Rast mit dem Aufbau von Schnell-Ladestationen an allen 400 Autobahnstandorten begonnen hat, folgt nun der nächste große Schritt zur Verbesserung der Infrastruktur für Batterie-elektrische Autos – das Bundesverkehrsministerium (BMVI)… [mehr]

Der Blitz-Effekt

Warum Opels Zukunft auch mit PSA elektrisch ist

Karl-Thomas Neumann ist nicht der Typ, der Benzin im Blut hat. Er steht unter Strom. KT, wie der Vorstandsvorsitzende der Adam Opel AG gerne abgekürzt wird, hat die Energiewende im Auto begriffen. Für ihn ist der Batterie-elektrische Ampera-e nicht die ungewollte Verrenkung eines Maschinenbau-Ingenieurs. Die Elektrizität gehört zu seinem beruflichen Werdegang. Darum passt der Blitz… [mehr]

Autobahnmeister

Ab 2018 verkauft Hyundai die zweite Generation des Brennstoffzellen-SUVs

Hyundais FE Fuel Cell Concept ist eine mehrfache Provokation: Das Brennstoffzellen-SUV sieht besser aus als der Toyota Mirai. Bei der Autobahntauglichkeit wird es dem Batterie-elektrischen Audi e-tron Konkurrenz machen. Und in der Grundform zielt der neue Hyundai direkt auf Mercedes, wo GLC F-Cell und EQ weiterhin im Ankündigungsstatus verharren. Der Wasserstoff-Wagen aus Südkorea startet 2018,… [mehr]

Kleinlader

Der VW e-Up hat eine Loesung fuers urbane Ladeproblem

Abschalten! Was Peter Lustig zum Schluss seiner Kindersendung „Löwenzahn“ geraten hat, empfehle ich für das künstliche Fahrgeräusch des Volkswagen e-Up: Der e-Sound (155 Euro Aufpreis) erinnert an das Dreizylindertrommeln der konventionellen Up-Modelle, und zu laut ist er außen auch. Nach der Deaktivierung aber ist Stille. Jetzt ist der Batterie-elektrische Kleinwagen in seinem Element. Der e-Up… [mehr]

Strom in Massen

Energiewende im Verkehr

Wie muss die Ladeinfrastruktur für Batterie-elektrische Autos gestaltet sein, wenn am ersten Tag der Schulferien tausende Familien gleichzeitig in den Skiurlaub starten, bei Kälte, über die Autobahn und mit viel Gepäck? Mit dieser Frage habe ich mich an die für Journalisten üblichen Stellen gewandt. An Forschungsinstitute, an Verbände und Hersteller. Normalerweise bekomme ich als Antwort… [mehr]

Die halbe Wahrheit

Der Renault Zoe 40 kommt weiter als die Konkurrenz

Höchsttemperatur: Minus drei Grad. Es ist Winter in Norddeutschland, und ich friere. Also Tür auf und rein in den Renault Zoe. Ich stelle die Klimaautomatik auf 20 Grad, schalte das künstliche Fahrgeräusch aus, ziehe den Wahlhebel auf D und parke aus. Los geht’s. Respekt, Renault: Die Franzosen haben die Courage, den Batterie-elektrischen Kompaktwagen auch dann… [mehr]

Hoch-Automatisierung

Ab wann kann sich der Fahrer entspannt zuruecklehnen?

Es ist Zeit für eine neue Qualität der Fahrautomatisierung. Das zumindest suggerieren uns die Autohersteller von Audi bis Tesla. Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) und die Society of Automotive Engineers (SAE) haben im Konsens sechs Stufen (Engl.: Levels) der Unterstützung von 0 für „ohne jede Hilfe“ bis 5, dem autonomen Auto, beschrieben. Stufe 1 sind… [mehr]

Der Problem-Korridor

Zwischen Hamburg und Berlin ist die E-Infrastruktur mangelhaft

„Ich hab noch einen Koffer in Berlin, deswegen muss ich nächstens wieder hin!“ Das Sehnsuchtslied lässt mich ratlos zurück, denn auch mich, den Autoren dieses Beitrags, zieht es immer wieder von Hamburg aus in die Hauptstadt. Zum Beispiel zu Peter Schwierz, dem Chefredakteur von ELECTRIVE. Das Problem: Der Korridor zwischen den beiden größten deutschen Metropolen… [mehr]

Scharfer Straßentest

Die EU verhandelt ueber strengere RDE-Regelungen

Nicht nur sauber, sondern rein. So warb einst die Waschmittelfirma Ariel. Und von beidem sind Diesel-Pkw weit entfernt. Damit die gesundheitsschädlichen Stickoxide aus den Auspuffrohren aber wenigstens auf das technisch machbare und nicht aus das kostenseitig opportune Niveau reduziert werden, hat die Europäische Union Straßentests eingeführt. Real Driving Emissions, abgekürzt RDE, heißt das neue Verfahren,… [mehr]

Busfahrplan

Volkswagen stellt die Batterie-elektrische Studie BUZZ vor

Bei Volkswagen hat man Humor. Die Studie I.D. BUZZ sei „kein Retro-Design“, betont Chefdesigner Klaus Bischoff, sondern vielmehr die „logische Weiterentwicklung des mit Sicherheit erfolgreichsten Van-Designs der Welt“. Diese verbale Haarspalterei ist überflüssig, weil jeder die Eigenkopie erkennt. Ob Retro, Old School oder Vintage: Volkswagen nimmt die Form des Hippie-Busses auf und überträgt sie in… [mehr]

  • Der Anfang vom Ende des Ladeelends

    Bis 2020 werden 5.000 DC-Saeulen aufgebaut

    Es ist, als hätte jemand einen roten Knopf gedrückt. Einen Buzzer, der mit einem plärrenden Ton das Signal gibt: Jetzt geht es los. Nachdem Tank & Rast mit dem Aufbau von Schnell-Ladestationen an allen 400 Autobahnstandorten begonnen hat, folgt nun der nächste große Schritt zur Verbesserung der Infrastruktur für Batterie-elektrische Autos – das Bundesverkehrsministerium (BMVI)… [mehr]

  • Der Blitz-Effekt

    Warum Opels Zukunft auch mit PSA elektrisch ist

    Karl-Thomas Neumann ist nicht der Typ, der Benzin im Blut hat. Er steht unter Strom. KT, wie der Vorstandsvorsitzende der Adam Opel AG gerne abgekürzt wird, hat die Energiewende im Auto begriffen. Für ihn ist der Batterie-elektrische Ampera-e nicht die ungewollte Verrenkung eines Maschinenbau-Ingenieurs. Die Elektrizität gehört zu seinem beruflichen Werdegang. Darum passt der Blitz… [mehr]

  • Autobahnmeister

    Ab 2018 verkauft Hyundai die zweite Generation des Brennstoffzellen-SUVs

    Hyundais FE Fuel Cell Concept ist eine mehrfache Provokation: Das Brennstoffzellen-SUV sieht besser aus als der Toyota Mirai. Bei der Autobahntauglichkeit wird es dem Batterie-elektrischen Audi e-tron Konkurrenz machen. Und in der Grundform zielt der neue Hyundai direkt auf Mercedes, wo GLC F-Cell und EQ weiterhin im Ankündigungsstatus verharren. Der Wasserstoff-Wagen aus Südkorea startet 2018,… [mehr]

  • Kleinlader

    Der VW e-Up hat eine Loesung fuers urbane Ladeproblem

    Abschalten! Was Peter Lustig zum Schluss seiner Kindersendung „Löwenzahn“ geraten hat, empfehle ich für das künstliche Fahrgeräusch des Volkswagen e-Up: Der e-Sound (155 Euro Aufpreis) erinnert an das Dreizylindertrommeln der konventionellen Up-Modelle, und zu laut ist er außen auch. Nach der Deaktivierung aber ist Stille. Jetzt ist der Batterie-elektrische Kleinwagen in seinem Element. Der e-Up… [mehr]

  • Strom in Massen

    Energiewende im Verkehr

    Wie muss die Ladeinfrastruktur für Batterie-elektrische Autos gestaltet sein, wenn am ersten Tag der Schulferien tausende Familien gleichzeitig in den Skiurlaub starten, bei Kälte, über die Autobahn und mit viel Gepäck? Mit dieser Frage habe ich mich an die für Journalisten üblichen Stellen gewandt. An Forschungsinstitute, an Verbände und Hersteller. Normalerweise bekomme ich als Antwort… [mehr]

  • Die halbe Wahrheit

    Der Renault Zoe 40 kommt weiter als die Konkurrenz

    Höchsttemperatur: Minus drei Grad. Es ist Winter in Norddeutschland, und ich friere. Also Tür auf und rein in den Renault Zoe. Ich stelle die Klimaautomatik auf 20 Grad, schalte das künstliche Fahrgeräusch aus, ziehe den Wahlhebel auf D und parke aus. Los geht’s. Respekt, Renault: Die Franzosen haben die Courage, den Batterie-elektrischen Kompaktwagen auch dann… [mehr]

  • Hoch-Automatisierung

    Ab wann kann sich der Fahrer entspannt zuruecklehnen?

    Es ist Zeit für eine neue Qualität der Fahrautomatisierung. Das zumindest suggerieren uns die Autohersteller von Audi bis Tesla. Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) und die Society of Automotive Engineers (SAE) haben im Konsens sechs Stufen (Engl.: Levels) der Unterstützung von 0 für „ohne jede Hilfe“ bis 5, dem autonomen Auto, beschrieben. Stufe 1 sind… [mehr]

  • Der Problem-Korridor

    Zwischen Hamburg und Berlin ist die E-Infrastruktur mangelhaft

    „Ich hab noch einen Koffer in Berlin, deswegen muss ich nächstens wieder hin!“ Das Sehnsuchtslied lässt mich ratlos zurück, denn auch mich, den Autoren dieses Beitrags, zieht es immer wieder von Hamburg aus in die Hauptstadt. Zum Beispiel zu Peter Schwierz, dem Chefredakteur von ELECTRIVE. Das Problem: Der Korridor zwischen den beiden größten deutschen Metropolen… [mehr]

  • Scharfer Straßentest

    Die EU verhandelt ueber strengere RDE-Regelungen

    Nicht nur sauber, sondern rein. So warb einst die Waschmittelfirma Ariel. Und von beidem sind Diesel-Pkw weit entfernt. Damit die gesundheitsschädlichen Stickoxide aus den Auspuffrohren aber wenigstens auf das technisch machbare und nicht aus das kostenseitig opportune Niveau reduziert werden, hat die Europäische Union Straßentests eingeführt. Real Driving Emissions, abgekürzt RDE, heißt das neue Verfahren,… [mehr]

  • Busfahrplan

    Volkswagen stellt die Batterie-elektrische Studie BUZZ vor

    Bei Volkswagen hat man Humor. Die Studie I.D. BUZZ sei „kein Retro-Design“, betont Chefdesigner Klaus Bischoff, sondern vielmehr die „logische Weiterentwicklung des mit Sicherheit erfolgreichsten Van-Designs der Welt“. Diese verbale Haarspalterei ist überflüssig, weil jeder die Eigenkopie erkennt. Ob Retro, Old School oder Vintage: Volkswagen nimmt die Form des Hippie-Busses auf und überträgt sie in… [mehr]

nach oben